News

News

Axel Dahm, Bitburger BraugruppeFoto: Bitburger Braugruppe

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen.

Foto: adobeStock/andranik123

Schwarz Gruppe steigert Umsatz

Die Schwarz Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs über alle Geschäftsfelder hinweg fort: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp sieben Prozent auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro.

Foto: Eric Kemnitz/ Konsum Leipzig

Konsum Leipzig 2021 mit deutlichem Umsatzplus

Konsum Leipzig hat 2021 seinen Umsatz um 7,6 Prozent gesteigert und einen Gesamtumsatz von 170,5 Millionen Euro erzielt. Angesichts von gestörten Lieferketten und hoher Inflation will die Genossenschaft jedoch das Immobiliengeschäft ausbauen.

Foto: Julia Babilon

Das sind die Jubiläums-Sieger beim Deutschen Frucht Preis

25 Jahre Deutscher Frucht Preis - das bedeutet 25 Jahre Arbeit und Erfolg für Frische, Inspiration und neue Ideen in den Obst- und Gemüseabteilungen Deutschlands. Und eine Riesenparty im Roomers in Baden-Baden.

Foto: Reinhard Rosendahl

Obela-Marketing Direktor Christian Exner Arizaga: Angriff auf das Kühlregal

Seit 2020 soll Obela Hummus durch ein eigenes Vertriebs- und Marketingteam in den deutschen LEH gebracht werden. Mit an der Spitze: Christian Exner Arizaga.

Foto: Unternehmen

Bürger steuert auf Wachstumskurs

Bürger, Hersteller von schwäbischen Teigwaren, hat im vergangenen Jahr beim Umsatz um 4,6 Prozent auf 211,7 Millionen Euro zugelegt. Das Unternehmen profitiert laut eigenen Angaben vom Trend zu frischen Convenience-Produkten. Das wirkte sich positiv auf Investitionen aus. Für das laufende Jahr rechnet Geschäftsführer Martin Bihlmaier „mit einem weiteren gesunden Wachstum.“

Foto: Unternehmen

Danone mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Der Danone-Konzern hat für das abgelaufene Geschäftsjahr einen minimalen Umsatzrückgang auf 24,7 Milliarden Euro ausgewiesen. Auf vergleichbarer Fläche wurde dank einer starken Entwicklung im Geschäft mit abgefülltem Trinkwasser sowie im Bereich Specialized Nutrition ein Umsatzplus von knapp drei Prozent erreicht. Das operative Ergebnis lag aufgrund von hohen Sonderbelastungen unter dem Vorjahr.

EuroCIS Retail Technology Handelstechnologie Foto: RUNDSCHAU

EuroCIS 2019: Digital Schritt halten

Die digitale Technik verändert Prozesse, revolutioniert die Kommunikation, stellt Geschäftsmodelle auf den Prüfstand. Zur heute beginnenden EuroCIS – der Leitmesse für Handelstechnologie in Europa – klärt die RUNDSCHAU: Welche Techniktrends sind für den LEH relevant, welche technischen Lösungen sind interessant, welche sind (vorerst) verzichtbar?

"Edeka" "handelshof" "großhandel" "cash&Carry"Foto: Edeka

Cash&Carry-Hochzeit: Edeka Foodservice übernimmt Handelshof

Rückwirkend zum 1. Januar 2019 übernimmt die Edeka-Tocher Edeka Foodservice alle Handelshof-Märkte samt Verwaltung. Damit wächst die Zahl der Großverbrauchermärkte im Edeka-Verbund deutlich.

Foto: Unternehmen

Tiefkühlkost: Frostkrone-Gruppe kauft Rite Stuff Foods

Die Frostkrone-Gruppe hat das amerikanische Unternehmen Rite Stuff Foods gekauft. Damit will der deutsche Tiefkühlhersteller seine Expansion auf dem US-Markt vorantreiben.

Foto: Santiago Engelhardt

E-Center Berlin-Wilmersdorf: Im Look der Goldenen 20er Jahre

Der Markt im Untergeschoss der Wilmersdorfer Arcaden ist einer der Märkte in Berlin, die Edeka von Kaiser’s übernommen hatte. Die Wiedereröffnung brachte sogar eine Flächenerweiterung.

Foto: YouGoV/Bauer Media Group

Zeitschriften: Verbraucher wünschen sich ein aufgeräumtes Regal

Der klassische Lebensmittelhandel ist für Zeitschriften ein wichtiger Vertriebskanal. Das Marktforschungsinstitut YouGov und die Verlagsgruppe Bauer Media Group haben untersucht, was Shoppern beim Zeitschriftenkauf wichtig ist.

Foto: Coca-Cola

Coca-Cola European Partners meldet positive Jahreszahlen

Der Getränkekonzern Coca-Cola European Partners (CCEP) hat das abgelaufene Geschäftsjahr sowohl mit einem Umsatz- als auch einem Ergebnisplus abgeschlossen. Für Deutschland wurde ein Wachstum von mehr als fünf Prozent ausgewiesen.

Foto: Unternehmen

Außereuropäisches Geschäft verhilft Nestlé zu Wachstum

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von 2,1 Prozent auf 91,4 Milliarden Schweizer Franken erwirtschaftet. Beflügelt hat das Wachstum der Erfolg des Konzerns in China und den Vereinigten Staaten. Dennoch will der Konzern sich sein Portfolio genauer anschauen.