News

News

Axel Dahm, Bitburger BraugruppeFoto: Bitburger Braugruppe

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen.

Foto: adobeStock/andranik123

Schwarz Gruppe steigert Umsatz

Die Schwarz Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs über alle Geschäftsfelder hinweg fort: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp sieben Prozent auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro.

Foto: Eric Kemnitz/ Konsum Leipzig

Konsum Leipzig 2021 mit deutlichem Umsatzplus

Konsum Leipzig hat 2021 seinen Umsatz um 7,6 Prozent gesteigert und einen Gesamtumsatz von 170,5 Millionen Euro erzielt. Angesichts von gestörten Lieferketten und hoher Inflation will die Genossenschaft jedoch das Immobiliengeschäft ausbauen.

Foto: Julia Babilon

Das sind die Jubiläums-Sieger beim Deutschen Frucht Preis

25 Jahre Deutscher Frucht Preis - das bedeutet 25 Jahre Arbeit und Erfolg für Frische, Inspiration und neue Ideen in den Obst- und Gemüseabteilungen Deutschlands. Und eine Riesenparty im Roomers in Baden-Baden.

Foto: Reinhard Rosendahl

Obela-Marketing Direktor Christian Exner Arizaga: Angriff auf das Kühlregal

Seit 2020 soll Obela Hummus durch ein eigenes Vertriebs- und Marketingteam in den deutschen LEH gebracht werden. Mit an der Spitze: Christian Exner Arizaga.

Ritter Sport: Zwei Geschäftsführer müssen gehen

Schokoladenhersteller Ritter Sport trennt sich von zwei Geschäftsführern. Wie Ritter Sport am Montag mitteilte, verlassen die bisherigen Geschäftsführer Jürgen Herrmann (Marketing) und Olaf Wilcke (Vertrieb International) das Unternehmen. Ritter Sport begründet diesen Schritt mit einer Neustrukturierung der Geschäftsführung.

Foto: Unternehmen

Lekkerland ordnet Geschäftsführung neu

Lekkerland Deutschland ändert die Besetzung der Geschäftsführung und des Vertriebs. Geschäftsführer Peter Spitlbauer verlässt das Unternehmen, Rikus Kolster wird Geschäftsführer und Stefan Punke Vertriebsleiter.

Foto: Unternehmen

Frutania: Neues Führungsteam und neuer Markenauftritt

Frutania, einer der größten Lieferanten von Beerenobst, Tomaten, Spargel, Kern-und Steinobst und Gemüse für den LEH, bekommt zwei neue Geschäftsführer. Gründer und Inhaber Markus Schneider (49) ernennt den bisherigen Leiter Ein- und Verkauf, Holger Hoge (38), sowie Andre Moog (39), kaufmännischer Leiter, mit sofortiger Wirkung zu Geschäftsführern.

Aldi Nord Torsten Hufnagel Marc HeußingerFoto: Aldi Nord

Aldi Nord: Torsten Hufnagel wird Nachfolger von Marc Heußinger

Torsten Hufnagel ist neuer Gesamtverantwortlicher des Verwaltungsrates von Aldi Nord und folgt damit auf Marc Heußinger, der zuletzt als Gesamtverantwortlicher ausgeschieden war.

Lidl stellt auf Fairtrade-Bananen um

Lidl bietet als erster Händler in Deutschland zu 100 Prozent Fairtrade-zertifizierte Bananen an. Ab Mitte Oktober beginnt die Umstellung der konventionellen Bananen in 330 Lidl-Filialen im süddeutschen Raum. Schrittweise wird in weiteren Regionen das Angebot ausgeweitet.

Foto: Hengstenberg

Hengstenberg rechnet mit schlechter Kohlernte

Der Hitze-Sommer hat auf den Kohlfeldern Deutschlands Spuren hinterlassen. Aktuell rechnen die Landwirte und das Familienunternehmen Hengstenberg mit Ernteausfällen von über 35 Prozent. Die Situation betriffe nicht nur Hengstenbergs Anbaugebiete, teilte das Unternehmen am Dienstag mit, sondern auch andere Gebiete in Deutschland und Europa. Auf dem gesamten Kohl-Rohwarenmarkt sei die Situation sehr angespannt.

Wasgau: Niko Johns bittet Aufsichtsrat um Gespräche zur Vertragsauflösung

Wie mehrere Medien am Montag berichten, bittet Wasgau-Chef Niko Johns den Aufsichtsrat um Gespräche zur einvernehmlichen Beendigung seines Amtes als Sprecher des Vorstands. Die Gründe dafür seien persönlicher Natur, wurde per Ad-hoc-Meldung mitgeteilt.

Foto: Rundschau

Rewe eröffnet Logistikzentrum für Online-Bestellungen

In Köln hat Rewe das erste teilautomatisierte Logistikzentrum "Scarlet One" eröffnet und 80 Millionen Euro in den Standort für Online-Bestellungen investiert.

HDE Handelsverband DeutschlandFoto: HDE

HDE prognostiziert Umsatzplus von zwei Prozent für 2018

Der Handelsverband Deutschland rechnet für das Gesamtjahr weiterhin mit einem Umsatzzuwachs von 2,0 Prozent. Insgesamt sollen die Erlöse damit auf 520 Milliarden Euro steigen. Im ersten Halbjahr lag das Plus bei knapp drei Prozent.