News

News

Foto: Arla Foods

Arla 2023: Markengeschäft ausgebaut, CO2-Emissionen reduziert

Arla Foods ist im zweiten Halbjahr 2023 zu starkem Markenwachstum zurückgekehrt, im inflationsbelasteten Deutschland trotzt Arla mit einige Marken dem Verbrauchertrend zu Handelsprodukten.

Foto: Werner Schuering

Gerolsteiner erreicht Umsatzzuwachs von knapp sechs Prozent

Der Mineralbrunnen Gerolsteiner konnte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 5,8 Prozent auf 336 Millionen Euro steigern. Der Gesamtabsatz ging indes leicht zurück.

Foto: Peter Eilers

Bitburger verzeichnet Wachstum von 6,4 Prozent

Die Bitburger Braugruppe hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 6,4 Prozent auf 776 Millionen Euro abgeschlossen und blickt – trotz der Herausfordernden – optimistisch auf das Jahr 2024.

Foto: Messe Karlsruhe

Eurovino: Premiere der Fachmesse für Wein in Karlsruhe

Am 3. und 4. März findet in der Messe Karlsruhe erstmals die Eurovino statt, eine Fachmesse für Wein mit rund 300 Ausstellenden. Die Schwerpunktthemen: Alkoholfreie Weine und Schaumweine, neue Verpackungslösungen sowie edle Tropfen aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten.

Foto: Gustavo Gusto

Gustavo Gusto: Wachstumskurs hält an

Premium-Tiefkühlpizzahersteller Gustavo Gusto hat 2023 ein Umsatzplus von 40 Prozent erzielt. Künftig liegt der Fokus ausschließlich auf dem Pizza-Segmet, eigenes Speiseeis gibt es nicht mehr.

Foto: Pixabay

Studie: Kunden möchten Ware testen und berühren

Das Shoppen in Geschäften vor Ort ist trotz der Corona-Krise nicht in Gefahr, zeigen Ergebnisse des aktuellen International Retail Report 2021 von YouGov. LEH-Kunden möchten Produkte vor dem Kauf beispielsweise gerne testen und berühren, so die Studie.

Foto: Oetker

Oetker-Gruppe: Leichter Umsatzrückgang in 2020

Die Oetker-Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2020 mit leichten Umsatzeinbußen ab. Gelitten haben vor allem die Hotels der Gruppe sowie der Geschäftsbereich Bier und alkoholfreie Getränke.

Foto: DMK

DMK: Umsatz und Ergebnis 2020 auf Vorjahresniveau

Gestiegene Umsätze im LEH und ein nahezu weggebrochenes Geschäft im Food-Service haben das DMK-Geschäftsjahr 2020 geprägt. Insgesamt blieben Umsatz und Ergebnis nahezu konstant.

Foto: Westfleisch

Westfleisch: Steen Sönnichsen scheidet aus Vorstand aus

Aus dem dreiköpfigen geschäftsführenden Westfleisch-Vorstand wird vorübergehend eine Doppelspitze: Steen Sönnichsen scheidet demnach aus; seine Aufgaben übernehmen zunächst die Vorstandsmitglieder Carsten Schruck und Johannes Steinhoff.

Foto: BVE / Nils Krueger

Lieferkettengesetz: Ernährungsindustrie bewertet Änderung positiv

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) bewertet das geänderte Lieferkettengesetz positiv, da es trotz offener Fragen mehr Klarheit bringt.

Foto: BDSI

BDSI: Bastian Fassin als Vorsitzender wiedergewählt

Bassin Fassin bleibt Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie, ebenso wurden die fünf Stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt.

Foto: Heiko Rhode

Loacker-Chef Andreas Wilkening: „Es ist eine Liebesgeschichte“

Andreas Wilkening ist Überzeugungstäter: Der Loacker-Deutschland-Chef treibt die Platzierung der Südtiroler Waffel- und Patisseriespezialitäten voran – mit der Liebe zum Produkt, Strategie und familiärer Bodenhaftung.

Foto: Borco / Valentin Ammon

Borco verstärkt Marketingteam

Das Spirituosenunternehmen Borco hat mit Freerk Parnack und Senada Hamustafić sein Marketingteam verstärkt. Während Parnack zum Senior Trade Marketing Manager bestellt wurde, fungiert Hamustafić als Brand Managerin.

Foto: Pixabay

Süßwarenindustrie: Geschäftslage bleibt angespannt

Unternehmen der mittelständisch geprägten deutschen Süßwarenindustrie melden Umsatzrückgänge und Kostensteigerungen aufgrund der Pandemie. Eine Erholung der Lage wird erst ab 2022 erwartet.

Mehr Artikel laden

Page 135 of 584