News

News

Userbefragung: Ist fleischlos gesund?

Halten Verbraucher eine vegetarische Ernährung für gesund? Deutsche sind laut einer YouGov-Erhebung geteilter Ansicht.

Foto: Pernod Ricard Deutschland

Pernod Ricard Deutschland: Julien Hemard folgt auf Tim Paech

Bei Pernod Ricard Deutschland tritt Julien Hemard die Nachfolge von Tim Paech als Vorsitzender der Geschäftsführung an. Seit 2020 ist Hemard als Group Sales Chief Transformation Officer tätig.

Foto: Annika List

Alnatura: Neuer Geschäftsführer für Vertrieb Märkte & Online

Bei Alnatura wird Anfang Juli Lucas Rehn in der Geschäftsführung den Bereich Vertrieb Märkte & Alnatura Super Natur Markt Online übernehmen. Er war zuvor unter anderem bei Globus tätig.

Foto: Lindt & Sprüngli

Lindt & Sprüngli: Wechsel in der Konzernleitung

Adalbert Lechner wird zum 1. Oktober 2022 die Position des CEO bei der Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG übernehmen. Außerdem ergänzt Daniel Studer per 1. September die Konzernleitung als neues Mitglied.

Foto: Darbo

Darbo meldet auch in Deutschland Umsatzplus

Mit einem Umsatzplus bei Konfitüren im wichtigsten Exportmarkt Deutschland (von 13,6 Prozent) sowie insgesamt (von 6,4 Prozent) gegenüber 2020 berichtet Darbo für 2021 von einer positiven Geschäftsentwicklung.

Brasilianer wollen Chiquita kaufen

Der brasilianische Fruchtsaftkonzern Cutrale und die Investmentgruppe Safra haben Chiquita eine Kaufofferte über 610.5 Millionen Dollar gemacht. Damit könnte der für März geplante Zusammenschluss zwischen Chiquita und Fyffes noch gestoppt werden, wie Reuters mitteilt.

Romina Mineralbrunnen: positive Bilanz für 2013

Romina Mineralbrunnen ist zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr. 2013 hat das Unternehmen seinen Umsatz auf 28,8 Millionen Euro (2012: 28 Millionen Euro) erhöht. Der Absatz ist um 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf knapp 149 Millionen Füllungen gestiegen.

Schneekoppe: Antrag auf Schutzschirmverfahren

Der Lebensmittelhersteller Schneekoppe hat nach eigenen Angaben einen Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens gestellt. Das Unternehmen kann auf diese Weise den bereits eingeschlagenen Sanierungskurs fortsetzen.

Russland verhängt Importstopp für westliche Güter

Die Einfuhr von Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Obst und Gemüse aus allen EU-Staaten und den USA nach Russland ist ab sofort verboten, das gab die russische Regierung heute bekannt. Der Importstopp ist eine Reaktion auf die Wirtschaftssanktionen des Westens im Ukraine-Konflikt

Real muss weiterhin auf DFB-Adler verzichten

Die Metro-Tochter Real darf weiterhin keine Produkte mit einem dem DFB-Adler ähnlichen Logo mehr verkaufen, wie sie es anlässlich der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft getan hatte. Die einstweilige Verfügung im Rechtsstreit zwischen der Supermarktkette und dem Deutschen Fußballbund (DFB)bestätigte das Landgericht München. Das Logo gleiche den geschützten Marken des DFB so sehr, dass es die Markenrechte verletze.

Beiersdorf zufrieden mit erstem Halbjahr 2014

Nivea-Hersteller Beiersdorf hat im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen organischen Umsatzzuwachs von fünf Prozent erwirtschaftet. Durch den starken Euro lag das Wachstum nominal jedoch nur bei 0,2 Prozent. Das EBIT ohne Sondereffekte hat sich von 434 Millionen Euro um 4,3 Prozent auf 452 Millionen Euro verbessert.

Personalwechsel bei Alpro

Anja Grunefeld leitet ab sofort das Marketing bei Soja-Lebensmittelhersteller Alpro in Düsseldorf und trägt damit für die beiden Marken Alpro und Provamel die Verantwortung. Die 50-Jährige nimmt die Nachfolge von Sandra Cetin an, die das Unternehmen Ende Juli nach fast 7-jähriger Tätigkeit als Marketing Managerin verlassen hat.

Heilemann: Olaf Büttner wird neuer Vertriebschef

Die Confiserie Heilemann hat zum August 2014 Olaf Büttner (40) zum neuen Vertriebschef berufen. Büttner verfügt über langjährige Erfahrung im Vertrieb hochwertiger Schokoladenartikel. In den vergangenen 12 Jahren war er für Rausch Schokoladen tätig, wo er zuletzt übergreifend für Vertrieb Marke und Private Label verantwortlich war.

Frosta: Erfolgreiches erstes Halbjahr 2014

Der Tiefkühlkosthersteller Frosta hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf 205,4 Millionen Euro gesteigert. Der Jahresüberschuss des Konzerns vor Ertragssteuern liegt bei 11,3 Millionen Euro (Vorjahr 6,9 Millionen). Diese Ergebnisverbesserung ist laut Unternehmen neben der positiven Umsatzentwicklung auf ein konsequentes Kostenmanagement zurückzuführen.