News

News

Foto: Konsum Dresden

Konsum Dresden: Kaum mehr Umsatz, deutlicher Überschuss

2021 hat der Konsum Dresden den Rekordumsatz von 2020 leicht getoppt, den Jahresüberschuss aber sehr deutlich gesteigert. Die Investitionen liegen über denen des Vorjahres.

Foto: Georg Lukas

Edeka Wilger: Ein Ort zum Wohlfühlen

Edeka Wilger steht mit seinem Presseregal für Heimatverbundenheit und hat damit unsere Jury vollends überzeugt. Der Sieger in der Kategorie Supermarkt unseres Branchenpreises "Deutschlands bestes Presseregal" hat mit einer Fotoaktion Kunden aktiv an der Gestaltung des Regals teilhaben lassen.

Foto: Georg Lukas

Frische Center Gerdes: Modern, elegant, ein Gewinner

Modern, elegant, ein Platz zum Schmökern: Das Presseregal im Frische Center Gerdes besticht durch seine Optik. Mit gestalterischem Geschick hat der Markt den Sieg in der Kategorie Verbrauchermarkt unseres Branchenpreises "Deutschlands bestes Presseregal" für sich entschieden.

Foto: Christiane Eisler / transit

Globus Zeitz überzeugt mit einer durchdachten Presselandschaft

Das SB-Warenhaus Globus in Zeitz platziert die Presseabteilung prominent in der Mitte des Marktes. Mit ihrer durchdachten Struktur hat sie in der Kategorie SB-Warenhaus klein unseres Branchenpreises "Deutschlands bestes Presseregal" gewonnen. Dazu hat auch das Engagement der Mitarbeiter beigetragen.

Foto: Heiko Rhode

Rewe Heppenheim: Mit Ideenreichtum an die Spitze

Unser Gewinner in der Kategorie SB-Warenhaus groß ist ein alter Bekannter: Nach dem Preis für "Deutschlands bestes Presseregal" vor vier Jahren hat das Rewe Center Heppenheim den Sieg erneut für sich entschieden. Dabei haben kreative Ideen eine große Rolle gespielt.

Foto: Danone

Danones Shop für Produkte mit kurzem MHD ausgezeichnet

Für seinen Online Clearance Sales Shop hat Danone die "Zu gut für die Tonne"-Auszeichnung der Bundesregierung gewonnen. Über den Shop bietet Danone Produkte mit kurzem MHD vergünstigt an.

Foto: Edeka

Edeka Minden-Hannover: Erstmals über 10 Milliarden Euro Umsatz

Edeka Minden-Hannover hat den Umsatz im vergangenen Jahr um rund acht Prozent auf erstmals über 10 Milliarden Euro gesteigert. Bei Bio-Artikeln wurde ein Umsatzplus von 30 Prozent erreicht.

Foto: Pixabay

Pasta so beliebt wie noch nie

Teigwaren sind mit 9,5 Kilogramm pro Kopf im Wirtschaftsjahr 2019/20 so gefragt wie noch nie. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Plus von 5,6 Prozent, so meldet der Verband der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft (VGMS). Grund hierfür sei vor allem die starke Nachfrage im Frühjahr 2020, insbesondere nach gut lagerbaren Trockenteigwaren.

Foto: BMEL

Gesund, regional, mehr Tierwohl: Der Ernährungsreport 2021

Ernährung soll gesund sein, Lebensmittel sollen aus der Region kommen, Tierwohl gewinnt an Bedeutung und in der Corona-Zeit wird mehr gekocht. Dies besagt der Ernährungsreport 2021, den Bundesernährungsministerin Julia Klöckner heute vorgestellt hat.

Foto: Real

Sozialplan für die Real-Zentrale steht

Geschäftsführung und Betriebsrat der Real-Hauptverwaltung haben sich in Düsseldorf auf einen Sozialplan für die rund 800 Beschäftigten geeinigt. Die Real-Zentrale wird 2022 in Folge des Verkaufs von Real aufgelöst.

Foto: Pro Mehrweg

Pro Mehrweg fordert Lenkungsabgabe zur Erreichung der Mehrweg-Zielquote

Die gesetzliche Mehrweg-Zielquote von 70 Prozent ist nach Einschätzung von Pro Mehrweg nur mit einer Lenkungsabgabe zu erreichen. Diese sollte laut dem Verband 20 Cent betragen, zusätzlich zum Pfand auf Einweg-Getränkeverpackungen.

Foto: Tegut

Tegut-Unternehmensdaten nach Hackerangriff im Darknet

Bei dem Cyberangriff auf Tegut Ende April haben die Hacker unternehmensbezogene Daten und Firmeninterna erlangt und im sogenannten Darknet veröffentlicht. Die Sicherheitsbehörden ermitteln.

Foto: Dr. Oetker

Dr. Oetker steigert weltweiten Umsatz

Dr. Oetker hat im Geschäftsjahr 2020 seinen Umsatz auf rund 3,7 Milliarden Euro gesteigert. Mit 66 Prozent wurde rund zwei Drittel des Gesamtumsatzes außerhalb Deutschlands erzielt.

Foto: Ulrich Schepp / PepsiCo Deutschland GmbH

PepsiCo will Umsatz in DACH-Region verdoppeln

Der PepsiCo-Konzern beabsichtigt, seinen Umsatz in der DACH-Region in den kommenden Jahren auf eine Milliarde Euro zu verdoppeln. Erreicht werden soll dies über Investitionen in die Marke Pepsi Max, neuen Partnerschaften und verbesserte Vertriebs- und Logistikstrukturen.